Seite 1 von 8

Aktuelles

Lüneburg & Uelzen 2019

Update 2019-08-08
Schachfreund H. Ische rückt in der B-Gruppe auf Platz vier vor. In einer sauber geführten Partie wurde der Vorteil immer weiter ausgebaut und endete schließlich im Matt. Leider stimmte bei der Liveübertragung die Brettzuordnung nicht zu den Namen, also nicht wundern (die Partie von H. Ische mit Weiß 🙂 ist die Richtige, die Namen nicht)
Eine sehr unterhalsame Partie und schon klar auf Gewinn stehend zeigte die Schwester von Isches Gegner beim IM Turnier, zuerst verschwindet die Dame gegen drei Leichtfiguren, um später daraus zwei Türme zu werden.

2019-08-07
Bereits seit dem 02.08. findet das Lüneburger Schachfestival statt und bereits über die Hälfte der Runden sind gespielt. Als Plessespieler ist H. Ische mit von der Partie und wie so viele nimmt auch er, gleich an zwei Turnieren teil, d.h. in neuen Tagen 17 (!) Turnierpartien spielen. Einen schönen Schwarzsieg in der B-Gruppe konnte heute (07.08..) live verfolgt werden. Viele Berichte, wie die Eröffnungskatastrophe nach fünf Zügen hätte ich eigentlich aufgeben können und Impressionen auf der offizielen Seite.


Nur unweit vom Schachfestival ist Moritz in Uelzen als Nachwuchsbetreuer beim Kinderschachcamp der NSJ tätig um „erste“ Erfahrungen in dieser Richtung zu sammeln.

Da lohnte es sich neben dem Hunderwasserbahnhof von Uelzen auch ein Abstecher nach Lüneburg zu machen um neben der schönen Innenstadt auch einmal beim Schachfestival zu kiebitzen.

Vellmarer Schachtage 2019

Vom 04. – 07. Juli fand die elfte Auflage der Vellmarer Schachtage statt und bereits zum siebten Mal in Folge in der Mehrzweckhalle in Frommershausen, welche für ideale Spielbedingungen sorgt. Mit von der Partie waren dieses Jahr sechs Bovender von denen sich vier in der B-Gruppe und zwei in der A-Gruppe ihr spielerisches Geschick unter Beweis stellen wollten.

Die glorreichen sechs

In der A-Gruppe konnten alle Partien und in der B-Gruppe die ersten acht Bretter live im Internet unter chess24 verfolgt werden. Von uns waren in der A-Gruppe Mike & Moritz Kanbach vertreten, wo Moritz mit 2 aus 3 sehr stark begann und somit vor seinem Vater Mike (1 aus 3) lag. Am Ende standen für beide 2.5 Punkte auf der haben Seite und können somit insgesamt zufrieden sein.

In der B-Gruppe war auch unser jüngster Aktiver Tim Casimir vertreten und landete in der ersten Runde den Überraschungscoup, in dem er einen Spieler mit annähernd 1600 DWZ besiegte. In den folgenden Partien verließ in aber Caissa und musste sich den Gegnern geschlagen geben. Ebenfalls etwas holprig startete H. Tschepanski in das Turnier, kam aber mit einem Schlußsieg noch auf drei erspielte Punkte. H. Ische begann stark mit drei aus vier und vergab in sehr guter Stellung den Sieg in der fünften Runde aus der Hand und somit den Anschluss nach ganz oben. Am Schlusstag folgten zwei Remis und somit für 4 Punkte am Ende. Unser Spieler des Turniers war T. Seelemann der vom Startrang 35 sich in der Endtabelle auf Platz 6 mit fünf Punkten wiederfand und in der Schlussrunde gegen sein nominell stärkeren Gegner einmal „Beton“ anmischte – Remis und somit in den Preisrängen.
Insgesamt wieder ein hervorragend organisiertes Turnier des SK Vellmar.
Hier noch ein lesenswerter Bericht des SK Vellmar

Endergebnisse: Gruppe A, Gruppe B & Gruppe C

Schach auf der „Stolle“ 2019

Am Wochenende vom 28. – 30.06. richtete der KSB Göttingen – Osterode sein Vereinswochenende auf dem Zeltlagerplatz Stolle aus. Über den Bovender SV waren auch etliche unserer jüngeren Vereinsmitglieder vor Ort. Am Samstag wurden zahlreiche Workshops angeboten, wo wir mit Schach für (fortgeschrittene) Anfänger vertreten waren. Das das Schachspielen bei den Kids beliebt ist, zeigte sich am kompletten Wochenende. Selbst zur späten Stunde am Samstagabend, waren die Schachbretter „bei Flutlicht“ besetzt.

Schach rund um die Uhr auf der „Stolle“

Göttinger Schulschachmeisterschaft 2019

An den Terminen 19. & 26.06. wurden in den Räumlichkeiten des Hainberggymnasium die 11. Göttinger Schulschachmeisterschaft ausgetragen. Die maximale Teilnehmer war mit sechszig angegeben, die aber bereits mit den weiterführenden Schulen erreicht wurde. So entschied der ausrichtende Verein  Kinder- und Jugendschachverein Rochade Göttingen e.V. die Meisterschaft zu splitten, damit alle Schüler*innen mitspielen können. Welche letztendlich für alle Beteiligten die richtige Entscheidung war.

Impressionen vom 19.06.

Beim erstgenannten Termin waren für die weiter führenden Schulen von uns Moritz & Tim Casimir dabei. Nach den Auftaktniederlagen in der ersten Runde hatte Moritz zum Schluss +2 und Tim Casimir ein ausgeglichenes Punktekonto.

Impressionen vom 26.06.

Eine Woche später am 26.06. waren dann die Grundschüler an der Reihe, von denen die nicht beim Schach waren, bereits nach der vierten Stunde Schluss hatten (Hitzefrei). Das wollten die Schachspieler*innen den anderen wohl nicht gönnen und abslovierten die sieben Runden bei einer Bedenkzeit von 15 min / Partie und Spieler in weniger als drei Stunden inkl. der Siegerehrung. Es waren von uns dabei: Lea (4 Pkt.), Jonas (3), Ilyes (3.5) & Iyed (4).

Zu den Ergebnissen

Bezirksjugendkadertraining

Einen Tag nach der Bezirksversammlung in Greene, fand am So., 16.06. erneut eine Trainingsmaßnahme im Rahmen des Bezirksjugendkadertraining statt.

Erneut kamen wir in den Genuss dieses Event als örtlicher Ausrichter in den Räumlichkeiten im Zentrum für Freizeit & Gesundheitssport des Bovender SV auszurichten.

Ingesamt haben vierzehn Spieler*innen aus fünf veschiedenen Vereinen an dem Training teilgenommen. Das heutige Hauptthema, war das Mittelspiel, welches FM Wilfried Bode wieder vorbildlich durchgeführt hat.

Teilweise hatte man das Gefühl, das die diskutierenden Eltern im Vorraum deutlich lauter sind, als die wissbegierigen Teilnehmer*innen. Das Training erfolgte in der Zeit von 10 – 15 Uhr, wo es neben dem schachlichen auch der körperliche Bewegungsdrang und das leibliche Wohl nicht zu kurz kamen.

oben: beim Ausspielen einer Stellung unten: während der Mittagspause

Von uns waren Moritz & Tim Casimir dabei.

Auf der Seite des Hildesheimer SV gibt es ebenfalls einen lesenswerten Bericht 🙂

Bamberg Open 2019

In der Zeit vom 29.05. – 02.06. findet das Bamberger Open statt. Gespielt wird in zwei Gruppen. In der B – Gruppe spielt unser SF H. Ische mit. Nach einer Auftaktniederlage, folgte ein Sieg.

Wir drücken ihm für die restlichen Runden die Daumen. Seine Ergebnisse können hier verfolgt werden.

Partien von der A-Gruppe können live verfolgt werden.

LJEM 2019 Norderney Tag 7

Nach langen 7 Turniertagen mit 9 bzw. 11 Runden enden die diesjährige LJEM auf Norderney mit einigen Überraschungen. Obwohl die letzte Runde wie gewohnt 8 Uhr begann, sollte die Siegerehrung um 13:30 Uhr im großen Spielsaal nicht stattfinden können, da noch eine Partie in der U18 lief!

Für unsere Aktiven sollte sich die letze Runde noch einmal lohnen. Casimir kannte in diesem Turnier nur Sieg oder Niederlage und spielte in der letzen eine höchst interessante Partie (siehe Bild unten). Nach den neun Runden kam es zu der folenden „Binären“ Zahlenfolge 0-0-0-1-1-1-0-0-1 und kann sich mit den 4 aus 9 über den Gewinn einiger Spielstärkepunkte freuen.

In der U16 verfehlte Moritz nur knapp einen Top 10 Platz und wurde mit seinem Schlußsieg elfter. Nach dem Verlust einer Leichtfigur gegen zwei Bauern, wurde die Stellung unübersichtlich und bekam die Dame „geschenkt“. Moritz Ergebnisse lauteten 0-0-1- ½- ½- ½- ½ -1-1. In diesem Turnier wurde eine neuer persönlicher Bestwert in der Turnierleistung erziehlt.

Damit die geplante Fähre erreicht wird, wurde die Siegerehrung bei besten Wetter nach draußen verlegt und die jeweiligen Landessieger geehrt.

Einen Pokal kommt von der Insel dennoch nach Bovenden. In der Schnellschachmeisterschaft des Jahres 2018 belegte Moritz den dritten Platz in der U 16.

Nach 25. Tg3 Df6 gewinnt Weiß und Noderney und die LJEM sagt tschüss 🙂

LJEM 2019 Norderney Tag 4 – 6

Mittlerweile sind alle bis auf die letzte Runde in den Gruppen gespielt. Aus Sicht von Moritz & Casimir haben sich beide in ihren Gruppen entsprechend eingereiht. Nach den Auftaktpleiten von Casimir mit 0-0-0 folgte 1-1-1; lehnte das Remisangebot seines nominell stärkeren Gegner ab und setzte dann mit 0-0 fort. In der letzten Runde soll noch einmal eine 1 stehen.

Moritz starte mit 0-0 in das Turnier der U16, anschl. der erste Sieg (Bericht vom Tag 2-3) um dann viermal in Folge Remis zu spielen. Die alle bereits in ein Endspiel reichten. In der achten Runde folgte ein weiterer Sieg, aufgrund einer falschen Abtauschreihenfolge. Somit ist das Punktekonto wieder ausgeglichen 0-0-1- ½ – ½ – ½ – ½ -1. Im folgenden Bild einmal die Remisstellungen aus Sicht von Moritz, sowie der Tabellenstand nach der achten Runde.

links die Remisstellungen und rechts der Stand nach der achten Runde

Neben dem Turnierschach gab es auch ein zahlreiches Rahmenprogramm von der NSJ. Wie Schwimmen, Blitzschach, Tandemschach, Schachball der Bezirke, Team Schach Battle, … Eindrücke davon im folgenden Bild.

links beim Team Schach Battle, rechts Tandem, Schachball & Turniersaal

Bei soviel Schach der TeilnehmerInnen lohnt es sich, auch die Insel ein zweites mal laufend zu umrunden, diesmal in umgekehrter Richtung.

Norderney im April 2019 mit Blick auf Baltrum

Ergebnisse und Tabellen

zu den live Partien

LJEM 2019 Norderney Tag 2 & 3

Mittlerweile sind vier Runden in in der U14 – U18 + Open und sogar fünf in den jüngeren Alterklassen gespielt. Nach den ersten zwei Runden startete Moritz mit der „kleinen Rochade“ 0-0 und Casimir hatte nach drei Partien sogar die “ lange Rochade“ 0-0-0 aufzuweisen.

Was macht man, wenn die Jungs spielen?! Nun ja, man kann die Zeit (!) nutzen, um die Insel laufend zu umrunden (37.5 km in 3h 45min) und trotzdem vor dem Partieende zurück zu sein. Beim laufen spricht man, wenn die Strecke länger ist als 42.2 km vom Ultramarathon (kurz einfach Ultra). Die Partie von Moritz in Runde vier ging knapp an die fünf Stunden und da spricht NIEMAND vom Ultraschach?! Da kann es auch mal sein, das ein Turm zusätzlich nicht zum Gewinn reicht – Remis

Bild 1 zeigt weitere Eindücke von der Insel(umrundung)

Bild 1: Norderney im April 2019

Nach den vier Runden kam es für Moritz zu folgenden Ergebnissen 0-0-1- ½ und für Casimir 0-0-0-1

Bild 2 zeigt die Gewinnstellung von Moritz aus der Runde 3, der Angriff auf die eigene Dame kann bereits ignoniert werden.

Bild 2: Schwarz ist bereit für den Mattangriff – Was ist zu tun?

In Runde fünf kommt es streng genommen zum Vereinsduell Rita – Moritz, aufjedenfall eine interessante Paarung

Ergebnisse und Tabellen

zu den live Partien

Bericht der NSJ

Bericht des ESV Göttingen

Bericht des Hamelner SV

LJEM 2019 Norderney Tag 1

Die Partien der 1. Runde von der Landesjugendeinzelmeisterschaft (LJEM) auf Norderney sind bereits Geschichte. Für unsere Plesse Spieler kam punktemäßig noch nichts zählbares heraus. Bovor es losging nutzte man die Zeit sich noch auf der Insel umzuschauen, sowie den Turniersaal in Ruhe zu genießen (Bild 1).

Bild 1: Impressionen von Norderney & Turniersaal

Zu den Inhalten der Partien sollten alle etwas gemeinsam haben. Die Gegenpartei konnte mit einer Bauerngabel entscheidend in Vorteil kommen (Bild 2)

Bild 2: Bauerngabeln entscheiden die 1. Runde – Findet die Lösungen

Nimmt man einmal die Vereinsbrille ab, so konnte unser Schachbezirk III von den elf möglichen Punkten die Hälfte holen. Die anschließende Analyse mit unserem Bezirksbetreuer I. Braun wurde ebenfalls intensiv genutzt.

zu den Ergebisse & Tabellen

Bereits morgen (So., 14.04.) beginnt um 8 Uhr die zweite Runde und um 14 Uhr dann die dritte Runde.

zu den live Partien

allgemeiner Bericht auf der Seite des NSJ